Italienischer Buchhalter in der Schweiz

Italienischer Buchhalter in der Schweiz

Lassen Sie uns herausfinden, welche Schritte unternommen werden müssen, um in der Schweiz Buchhalter zu werden, und welche Fähigkeiten man dafür besitzen muss


Die Arbeit des Buchhalters in der Schweiz gehört zu den gefragtesten Arbeiten der letzten Jahre. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen müssen sich an diese professionelle Figur wenden, da die Steuergesetze ständigen Änderungen und Modifikationen unterliegen.

Für Italiener, die diesen Beruf über die Grenze ausüben möchten, muss bekannt sein, dass dies nicht einfach sein wird: In der Schweiz zählt die Eintragung in das Register der italienischen Buchhalter nicht. Das Studium der Volkswirtschaftslehre wird jedoch anerkannt, und die Jüngsten können hoffen, in eines der in der Schweiz tätigen Beratungsunternehmen einzusteigen und von dort aus aufzusteigen. Wie in Italien ist auch in der Schweiz die Arbeit des Steuerberaters durch eine spezielle Berufsordnung geregelt.

So sieht beispielsweise das Buchhalterregister des Kantons Tessin ein Registrierungsverfahren vor, das sehr strengen Anforderungen unterliegt, wie:

- ein gesetzlich anerkannter Abschluss
- Berufserfahrung in der Branche von mindestens 2 Jahren in der Schweiz
- nachweisen, dass sie eine einwandfreie Tätigkeit ausgeübt haben
- nicht insolvent sein und keinen Beweis für mangelndes Vermögen haben
- Versicherungsschutz für Berufshaftpflicht haben

Die Kammer bietet Unterstützung und beaufsichtigt Fachkräfte.

Meno garanzie

Die Rolle des Buchhalters in der Schweiz: Steuerberatung

In der Schweiz ist die Rolle des Buchhalters vielen Aspekten gewidmet. Zu den wichtigsten gehört sicherlich die der Steuerberatung für Privatpersonen und Unternehmen.

Für Privatpersonen ist es gut zu wissen, dass das Finanzamt jedes Jahr im Januar oder Februar mit dem Versenden der entsprechenden Beitragsformulare beginnt. Obwohl es möglich ist, diese online auszufüllen, können Buchhalter dem Steuerzahler helfen. Es gibt zwei Hauptsteuern, die von Schweizer Steuerzahlern gezahlt werden:

- Die Einkommensteuer, die sich auf die Arbeit und das Gehalt eines jeden Bürgers bezieht
- Die Steuer auf Besitz und auf Immobilien

Der zu zahlende Betrag ergibt sich aus der Steuererklärung. Der Buchhalter hilft dem Kunden, die Steuererklärung korrekt auszufüllen.

Die Rolle des Buchhalters in der Schweiz: Versicherungsberatung

Eine weitere Aufgabe des Buchhalters ist die Versicherungsberatung. Tatsächlich gibt es in der Schweiz bestimmte Versicherungsarten, die obligatorisch sind, beispielsweise die Krankenversicherung. Die Krankenversicherung ist in zwei Arten unterteilt: die obligatorische Grundversicherung, die nur bestimmte Leistungen abdeckt, und die optionale Zusatzversicherung. Die Unterstützung eines Buchhalters kann hilfreich sein, um diese äusserst wichtige Art der Versicherung zu entwirren.

Es gibt auch zahlreiche Arten von Versicherungen, die optional sind, wie z. B. Haftpflichtversicherung, Arbeitslosenversicherung oder Lebensversicherung. Letztere ist eine in der Schweiz weit verbreitete Versicherungsform, die in drei Arten unterteilt ist:

- Todesfallversicherung: Die Versicherung zahlt im Todesfall eine Prämie an die Erben des Versicherten oder besorgt ihnen ein monatliches Einkommen
- Lebensversicherung: im wahrsten Sinne des Wortes eine private Rente: Der Versicherte zahlt eine Prämie bis zu einer Altersgrenze. Danach wird die Versicherung gezahlt, um den Versicherten mit einem monatlichen Einkommen oder mit echtem Kapital zu bezahlen
- Gemischte Versicherung: Kombiniert die beiden vorherigen Arten und präsentiert sich als vollständige Police

Die Aufgabe des Buchhalters besteht darin, den Kunden zu beraten, indem er ihm hilft, seine Bedürfnisse besser zu identifizieren und die beste Lösung auszuwählen.

Die Rolle des Buchhalters in der Schweiz: Rentenberatung

Italienischer Buchhalter in der Schweiz

Auch das Schweizer Rentensystem kann schwierig sein. Auch in diesem Fall hilft die Unterstützung eines Buchhalters bei der Klärung. Es ist gut zu wissen, dass es in der Schweiz drei Arten von Pensionsplänen gibt, die auch als drei Säulen bezeichnet werden:

- Die Grundrente (AHV), die erste Säule. Jeder Steuerzahler hat Abzüge, die das schweizerische Rentensystem finanzieren und direkt vom Gehalt abgezogen werden. Die Rente wird bei Männern bei 65, bei Frauen bei 64 erreicht.
- Die BVG Rente oder zweite Säule, ist eine Integration in die erste Säule, der alle unterworfen sind, die das Jahreseinkommen von 21.000 CHF überschreiten. Bei Erreichen des Renteneintrittsalters können sie eine monatliche Rente beziehen oder eine Auszahlung erhalten (in der Schweiz gibt es keine TFR).
- Die private Rente oder dritte Säule, die von der Lebensversicherung geregelt wird.

Der Buchhalter ist aufgefordert, zu klären und dem Kunden mitzuteilen, welche und wieviele Beiträge für die Pensionierung gezahlt werden müssen.

Die Rolle des Buchhalters in der Schweiz: Andere Kompetenzbereiche

Der Buchhalter berät Unternehmen und Freiberufler bei der Ausübung ihres Berufs unter Einhaltung der strengen schweizerischen Vorschriften. Bei Einzelfirmen ist es Sache des Buchhalters, einen Handwerker bei der Eintragung in das entsprechende Register zu unterstützen. Erst wenn die Registrierung erfolgt ist, kann die Person ihre eigene berufliche Tätigkeit aufnehmen. Es gibt jedoch keine bestimmten Zeiten. Die Alternative besteht darin, eine GmbH zu eröffnen, ein Kürzel, das für Gesellschaft mit beschränkter Haftung steht. In diesem Fall ist jedoch eine Anfangsinvestition von 20.000 CHF erforderlich und zusätzlich weitere 3.000 CHF für Notar-, Beratungs- und Handelsregistergebühren.

Es ist Pflicht des Buchhalters, alle steuerlichen Ansprüche für diejenigen aufzuzeigen, die sich dafür entscheiden, in der Schweiz selbständig zu arbeiten.

Zu guter Letzt gibt es einen weiteren Faktor, bei dem die Beratung eines Buchhalters in der Schweiz nützlich sein kann: Die Deklaration von Konten und ausländischen Vermögenswerten, die noch nie zuvor deklariert wurden durch die straflose Selbstanzeige. Tatsächlich ist es in der Schweiz obligatorisch, Vermögenswerte im Ausland zu deklarieren, auch wenn sie in dem Land, in dem sie sich befinden, bereits besteuert sind. Tatsächlich tragen diese Vermögenswerte zur Bestimmung des Steuersatzes bei. Diejenigen, die dies noch nie getan haben, können sich eigenständig melden. Auf diese Weise vermeidet dieser Strafverfahren und kann im Gegenteil seine Position bei den Steuerbehörden verbessern. Mit Hilfe eines Buchhalters kann er folgendes erklären:

- Immobilien
- Girokonten
- Investitionen
- Versicherungen
- verzinsliche Anleihen
- Pensionen
- Kapitalmassnahmen

Darüber hinaus können die schweizerischen Behörden seit der Einführung des Gesetzes über den automatischen Austausch von AIA-Informationen am 1. Januar 2015 mit ausländischen Behörden zusammenarbeiten und umgekehrt, um die Steuerposition eines Steuerzahlers zu ermitteln. Die Daten, die zwei Länder in Bezug auf eine Person austauschen können, beziehen sich auf:

- aktuelle Kontonummer
- Interessen
- Dividenden
- Einkünfte aus Versicherungsverträgen
- auf den Konten angesammelte Vermögenswerte
- Erträge aus dem Verkauf von Finanzanlagen

Zusammenfassend lässt sich sagen, ohne dass er bestritten werden muss, dass der Buchhalter in der Schweiz ein unverzichtbarer Fachmann ist für finanzielle und versicherungstechnische Anliegen. Ob es sich um eine Steuererklärung oder eine Steuerberatung handelt, seine Unterstützung ist unerlässlich, um sich im breiten Spektrum der schweizerischen Besteuerung zurechtzufinden.

Letzte Änderung am Dienstag, 14 Januar 2020

Privatkredite

Kredite ab CFH 1’000 bis zu CHF 250’000 mit Bearbeitung in 24 Stunden

Personalisierte Hypotheken

Realisiere das Haus deiner Träume noch heute zum besten Zins

Geldwechsel

Der beste Kurs von Zürich für CHF EUR USD.

Über 30 Jahre Erfahrung

Unsere Erfahrung in den Bereichen Kredite, Hypotheken, Steuererklärungen, Versicherungen und Geldwechsel garantiert optimierte Lösungen.

Dank unserer Diskretion und Professionalität zählen wir heute über 25’000 zufriedene Kunden.

Canton-Zürich Volkswirtschaftsdirektion

ECO TCA Consulting GmbH

Schöneggstrasse 19
8004 Zürich 043 / 317 95 22 info@ecotca.ch

Öffnungszeiten